Über den Kauz

Jeder kennt sie, die gemeine Büchereule, lateinisch als Strigidae Librorum bezeichnet. Und sicher ist sie dir auch schon einmal begegnet. Sie ist ein majestätisches Tier. Zumeist mit großen, runden Brillengläsern und allwissendem Blick. Oft trifft man sie versunken in einem Buch, ob es nun nun 1000 Seiten hat oder nur 200. Die Spannweite ihrer heimischen Bibliothek beträgt in der Regel über 5 Meter Schranklänge. Großereignisse sind für sie die Sippentreffen, die mindestens zwei Mal jährlich stattfinden. Dann zieht sie mit Gleichgesinnten in Schwärmen nach Leipzig oder Frankfurt, um dort ein eigens dafür hergerichtetes Gelände für 4 Tage zu besiedeln. Ja, sie ist die Königin der Büchertiere.

Der Buchkauz, lateinisch Strix Libri genannt, zählt zur Gattung der echten Büchereulen. Doch schmückt ihn ein weit weniger belesenes Gefieder. Er ist ein vorwitziger Gefährte, der es vorzieht  nachts auf Beutezug durch Buchseiten zu schmökern. Dabei sucht er seine Beute nicht anhand von Rezensionen oder Verlagsprogrammen, sondern scheinbar wahllos, aus. Der gedrungene, kleine Bruder der Büchereule erbeutet weniger Seiten, weil er weitaus langsamer dahinfliegt. Ein klares Merkmal des Kauzes ist sein schiefer Blick, der gattungstypisch ist. Er kommt eigenbrötlerisch daher und ließt oft allein für sich, anstatt in lauen Lesenächten. Die Spannweite des Buchkauzes kann bei weitem nicht mit der der großen Schwester mithalten. Wohl dem Kauz, der 2 Buchregallängen aufzuweisen hat. Dennoch bereichert der Buchkauz die Buchwelt mit seiner Meinung und nicht zuletzt auch mit seiner Bewunderung für all die Büchereulen da draußen, die ihm mit ihrem ungebrochenen Lesewahn-sinn eindrucksvoll beweisen, dass er doch auch irgendwie dazu gehört.

 

Kauzgeflüster- Wer steckt dahinter?        

 

naturally worked by Adobe PS ♥

Hinter diesem Blog und der Mär vom Kauz stecke ich, Annika. Ich habe schon einige Jahrzehnte erlebt und bin privat sehr glücklich und zufrieden. Mein Nest teile ich mir mit meiner Frau, die ich nun schon über ein Jahrzehnt kenne, und unseren herzallerliebsten, chaotischen, durchgeknallten Kids. Aber sie sind klein. Man kann es ihnen nicht verübeln.

Seit vielen vielen Jahren - um genau zu sein, seitdem meine Frau ihrer ersten Blogger-Erfahrungen machte - spiele ich schon mit dem Gedanken, auch einen Blog zu machen. Es gibt so vieles an diesem Hobby, das mich fasziniert. Aber nie gab es den kreativen Funken, der übersprang - Medas Lichter hatten bisher einen weiten Bogen um mich gemacht. Doch jetzt ist es soweit. Ich habe die goldene Mitte gefunden, um mich in die Blogwelt zu stürzen.

Wenn's interessiert, in meiner Freizeit widme ich mich am liebsten dem Schreiben, meinen Kindern, dem Lesen und meinem Schätzchen namens BLACKBEAST (ein PC, auch der passt in mein Nest). Ich spiele gern RPGs am PC oder der Playstation, außerdem bin ich ein absolut kauziger Marvel Fan. Meine Comicsammlung ist umfangreicher, als meine Büchersammlung. Noch. Fußballbegeistertt bin ich auch und mein Herz schlägt Schwarz-Gelb für den BVB. Ich stöbere gern auf Youtube und finde da tolle neue Talente, die Coversongs zum Besten geben. Tja und dann ... gibt es noch viele viele andere Dinge, die ein Kauz so tut, wenn er nicht gerade bloggt. Aber guckt lieber hoch und schaut euch das Käuzchen nochmal an. Ein ganz Charmanter. Kommt ganz nach mir.

Noch ein Letztes in eigener Sache: Meine Lateinkurse sind lang her und ich habe auch keine Systematik der Eulen bemüht. Ich arbeite im Vertrieb und bin kein Naturwissenschaftler. Falls mir jemand glauben will, tut's nicht. In diesem Sinne: Shuhuuuu!

Habt ihr Fragen, dann hinterlasst sie mir in den Kommentaren. Ich freu mich.

      

Kommentare:

  1. Hallo Annika,

    ich bin über das Gemeinsame Lesen bei dir gelandet.
    Dein Header ist echt klasse und ich finde es auch toll, dass man dein Thema bzw. den Kauz überall wiederfindet (bei den Followern und das Schuhu der Woche und so ;))
    Na ja und als BVB Fan bist du mir sowieso gleich sympathisch :)

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Julia,

      danke für deine Liebe Worte. Und naja... BVB Für immer. Klar! Wundert mich, dass der Blog nicht schwarz gelb wurde. Aber dummerweise ist meine Lieblingsfarbe tatsächlich Blau.

      Ich schau mir gleich mal deinen Blog an.

      Schuhuuuige Grüße
      der buchkauz :)

      Löschen
  2. Huhuuuu

    erstmal "Heja BVB .. Heja BVB .."
    und dann noch.... einen tollen Blog. Und danke, dass du mich und meinen Blog empfiehlst :) hat mich sehr gefreut.
    Habs heut endlich mal geschafft, auch auf dem Blog von dir vorbeizuschauen (die letzte Woche war doch sehr stressreich, deswegen hab ich es vorher nicht geschafft) und ich muss sagen, ich fühl mich wohl hier.

    und wenn es zur #fbm geht, vielleicht läuft man sich ja durch zufall über den Weg... ich würd ja sagen, ich mit meiner roten Pracht auf dem Kopf falle auf, aber ich glaube, es gibt noch viele, die ne Rote Pracht mit sich tragen :)

    Liebe grüße aus dem total verregneten Salzgitter
    Melle :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, das mit dem Stress kenne ich. Da kann eine Antwort auch mal länger dauern. :) Danke für deine liebe Worte!

      Wenn ich dieses Jahr auf der #fbm bin, was ich mir sehr sehr sehr vornehme, dann werd ich dich sicher erkennen.

      Schuhuu gekauzte Grüße aus dem heute aprilsonnigen Bad Kreuznach
      buchkauz

      Löschen
  3. Hallo Annika,

    ich bin gerade über Ankas Geblubber hier bei dir gelandet und hab mich direkt mal als Leserin eingetragen. Ich finde dein Design wirklich toll und bin schon gespannt auf neue Beiträge von dir :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen